RUTH DAY, DEM LEBEN AUF DER SPUR.

„Dass ich Einfluss habe auf mein eigenes Leben ist nicht nur möglich, es ist UNVERMEIDLICH.“

Jorge Bucay: Selbstbestimmt leben. Wege zum Ich


Das bin ich

Ich heisse Ruth Day, wovon Ruth seit meiner Geburt da war und Day dazu kam, als ich heiratete. Weil meine Kinder und meine Enkel alle Day heissen, bin ich bei diesem Namen geblieben.

Aber mein eigentlicher Name ist Ruth und er passt.

Ruth ist eine Freundin, Begleiterin, ist mütterlich-unterstützend, ist treu.

Ruth ist auch ein Asteroid, ein Oratorium, ein Buch der Bibel, ein Berg in Alaska, ein Gebirgskamm in der Antarktika, ein Einschlagkrater auf dem Mond. Das passt. Genau so vielseitig und vielschichtig erlebe ich mich.

 

Ich philosophiere gerne. Nun kann man sagen, dass Philosophie eine reine Gedankenspielerei ist,

aber meine Intention ist es, mich philosophisch mit der geistigen Welt zu verbinden und zu meinen Wahrheiten zu gelangen. 

 

Als kleines Mädchen wollte ich Lehrerin werden und in meiner Freizeit habe ich oft jüngere Kinder betreut. Als ich nicht ins Lehrerseminar aufgenommen wurde, fiel ein Traum weg und ich in eine Art Koma. Eine ungeliebte kaufmännische Lehre in einer Bank hilft mir jedoch noch heute in gewissen Alltagssituationen. Ich war eher traumtänzerisch denn lebenstüchtig unterwegs. Erst als ich die Kinesiologie entdeckt hatte änderte sich mein Leben schlagartig. Ich begann zu erwachen. Was ich auf meinem Weg sonst noch gelernt habe, kannst Du weiter unten nachlesen, wenn es sein muss.

 

Heute bin ich Lehrerin - eine ganz andere, die ich als Kind sein wollte - und dieser Beruf erfüllt mich. Ich bin immer noch (Kinder-)Betreuerin - meine Kinder heissen heute einfach Erwachsene.

 

Jetzt, da ich das niederschreibe, freue ich mich sehr und bin stolz und glücklich über meinen Werdegang - über mein Leben. Ich versuche täglich, dem Leben auf der Spur zu bleiben, neugierig Neues zu entdecken und mich in Freiheit zu entfalten. Es macht Spass!

 

 

MEINE ARBEIT

...ist eine Freude und sie gibt mir Energie und Kraft. Blockierte Energien wandeln sich zu fliessenden Energien und somit zu Kraft und reiner Lebensfreude. Aus der fliessenden Energie heraus kann ich mich ausdrücken und mein Leben so gestalten, dass ich mich glücklich fühle. Das ist mein Weg.

 

MEIN DAS KANN AUCH DEIN WEG SEIN

Ich begleite Dich gerne ein Stück und unterstütze Dich mit meinen Erfahrungen, meinem Wissen und meiner Weisheit. Unter Wissen verstehe ich alles, was ich gelernt habe und unter Weisheit verstehe ich mein inneres Wissen resp. mein Bewusstsein, das sich mit den Erfahrungen in meinem Leben verknüpft.

 

Mein Handwerk

 

Die Integrative Kinesiologie nach Rosmarie Sonderegger verbindet Psychologie mit Kinesiologie, d.h. mit der Lehre der Bewegung. Kinesiologie hat ihren Ursprung in der Chiropraktik und die Lehre ist: Ein Spieler hat immer einer oder mehrere Gegenspieler. Oder: ein aktiver Muskel, der kontrahiert, hat immer einen oder mehrere Muskeln, die entspannen. Es geht also um Anspannung – Entspannung. Spannen sich Spieler und Gegenspieler gleichzeitig, gibt es eine Blockade in der Energie, sprich Schmerz.

 

Du kannst das nun als Metapher für Deinen Alltag nehmen. In jedem Problem, ob emotional, mental oder körperlich, ist Anspannung der Gegenpol zu Entspannung. Sobald kein Gegenpol da ist, gibt es eine Blockade, einen Schmerz oder ein Symptom. Diesem Schmerz sagen wir auf der emotionalen Ebene z.B. Angst, Wut, Panik, Hass, etc. Auf der mentalen Ebene zeigt sich der Schmerz z.B. bei abwertenden Gedanken, Vorstellungen wie es sein muss, Karussell im Kopf. In der Arbeit, wie ich sie mit dem Klienten mache, suchen wir die Gegenpole, sodass die Energie wieder fliessen kann. Dieser Klientenarbeit sagen wir «Balance».

 

Eine einzige Balance kann viel bewirken – sogar, dass ein Schmerz verschwindet. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Du für tiefe Veränderungen z.B. in Deinem Denken oder Handeln, Dich tief auch Dich einlassen sollst. Ich kann Dich dazu einfach nur ermuntern!

 

Elemente aus dem systemischen Familienstellen können eine solche Wachstums- und Entwicklungsarbeit abrunden und Dir Klarheit bringen. Apropos Familienstellen: Wenn Du einen ehrlichen und offenen Blick hinter die Kulissen Deiner Familiengeschichte werfen möchtest, bist Du hier richtig. Jedes Problem oder Symptom und auch jede Herausforderung kann auf dem Feld – wir arbeiten draussen – gelöst werden. Wir arbeiten wertfrei und deshalb wirkt diese Arbeit befreiend. 

 

Ausserdem schlägt mein Herz für die mediale Arbeit. Medialität schenkt mir die Freiheit, mehr zwischen Himmel und Erde wahrzunehmen. Medial sein heisst für mich, in der eigenen Mitte zu sein. Bist Du in Deiner Mitte, brauchst Du Dich nicht mehr ums Aussen zu kümmern. Das fördert das Fühlen. Als Medium «schaltest» Du Dein Denken aus und hast dadurch Zugriff zu sämtlichen universellen Informationen. Und im Universum ist alles abgespeichert. Es gibt keinen Gedanken, der nicht schon gedacht wurde. Eine Frage kann nur dann entstehen, wenn die Antwort schon da ist. Die Antwort existiert einfach. Die Frage hingegen kann nicht ohne Antwort existieren.

 

Medialität kannst Du lernen. Ich werde Dich in diesem Prozess gerne unterstützen.

 


MEIN WERDEGANG

Ausbildung zur Brain Gym I + II Lehrerin am IKZ Zürich

 

1995 Beginn mit kinesiologischen Einzelsitzungen und Kursen

1997

Ausbildung zur Brain Gym für Gruppen Lehrerin bei Monika Drinda, Karlsruhe

1997 - 2000

Ausbildung zur Integrativen Kinesiologin IKZ mit Diplom

1997

Eröffnung der eigenen Praxis

1998

Ausbildung zur Lehrerin für Wellness Kinesiologie bei Wayne Topping

1999

Ausbildung zur Touch for Health Lehrerin am IKZ Zürich

2000 - 2003

Master-Programm für Kinesiologen mit Diplom im IKZ Zürich

Bereiche:

- Psychologie der 5 Chinesischen Elemente mit Rosmarie Sonderegger

- Vertiefte Muskelarbeit mit Bernhard Studer

- Arbeit mit straffällig gewordenen Jugendlichen im Platanenhof, Oberuzwil

 

2002 - 2004

Anstellung als Kinesiologin am Institut für Kinesiologie, Zürich

2004 - 2006

Weiterbildung der kinesiologischen Methode Gesundheit Lernen bei Bernhard Studer

2006 - 2012

Gründung und teilweise Geschäftsleitung im Institut Bernhard Studer

Schule für Kinesiologie, Leitung in den Ausbildungen

2007

Ausbildung zur medizinischen Ernährungsberaterin bei Metabolic Balance, Isen (D)

www.metabolic-balance.de

2011 - 2013

Ausbildung zur Märchenerzählerin bei Hasib Jaenike, Lützelflüh

www.maerchenstiftung.ch

2012 - 2018

Kinesiologische Seminare und Intensivwochen in Zusammenarbeit mit Ruth Schwegler, Zürich

www.ruth-schwegler.ch

2013 - 2016

Ausbildung Wahrnehmung und Medialität bei Ruedi Schmid, Regensburg, mit Diplom

www.ruedi-schmid.ch

2015 bis heute

Zusammenarbeit bei medialen Aufträgen mit Karin Maria Rickenbach, Zufikon

www.silensea.ch

2015 - 2017

Ausbildung Familienstellen und Systemisches Arbeiten nach Ruedi Schmid, Regensburg, mit Diplom

www.ruedi-schmid.ch

ab 2018

Gründung Sensaverum, Schule für Mediale Ausbildung

Zusammenarbeit mit Karin Maria Rickenbach, Zufikon

www.sensaverum.ch